Gewerbestromrechner 2018

Gewerbetreibende und auch größere Unternehmen haben sehr viele verschiedene Aufgaben. Ein Punkt, der dabei häufig zu kurz kommt, ist die Optimierung der Energiekosten. Je nach Art des Gewerbes haben die Kosten für Energie einen kleineren oder größeren Anteil an den Gesamtkosten. Aber auch wenn das Unternehmen wesentlich größere Kosten hat, lohnt eine genaue Betrachtung der Energiekosten.

GewerbestromrechnerDer Gewerbestromrechner kann hier eine oft unerwartete Entlastung bei den Kosten bringen. Gerade der Anstieg der Stromkosten hat dazu geführt, dass auch viele Gewerbebetriebe den Stromrechner nutzen. Mit dem Gewerbestromvergleich haben schon viele kleine Gewerbetreibende und auch größere Unternehmen günstigen Strom gefunden.

Mit dem Gewerbestromrechner sind teilweise Einsparungen von 25 Prozent der Stromkosten möglich. Wenn der neue Stromanbieter einen Bonus ausbezahlt, sind Einsparungen in dieser Höhe sogar sehr wahrscheinlich.

Mit dem Gewerbestromrechner findet man die wirklich günstigen Angebote. Die Bedienung des Gewerbestromrechners ist dabei denkbar einfach. 

 

Gewerbestromrechner starten

 

Bedienung des Gewerbestromrechners

Wenn man Gewerbetreibender ist, dann ist man meist schon geübt im Ausfüllen von Formularen. Zum Start des Stromrechners für Gewerbebetriebe genügt zunächst die Angabe von 
 
1. Postleitzahl
 
und
 
2. Stromverbrauch im Jahr (in ganzen Kilowattstunden - kWh)
 
Mit diesen beiden Angaben bekommt man schon eine Liste von verfügbaren Gewerbestromtarifen. Diese Liste ist preislich sortiert und führt die günstigsten Angebote bereits am Anfang auf. Wenn der Betrieb eine oder mehrere Zweigstellen hat, dann wiederholen Sie die Eingabe bitte.
 
Die einzelnen Gewerbestromanbieter bieten an verschiedenen Orten unterschiedliche Strompreise an. Mit dem Gewerbestromrechner können Sie für jeden Standort des Betriebes einen günstigen Stromanbieter wählen. Dabei kann es sich aufgrund der Preisdifferenzen auch um unterschiedliche Anbieter handeln. Auch der Gewerbestromverbrauch kann hier zu verschiedenen Anbietern führen. Einige Stromanbieter machen für Kunden mit einem kleinen Stromverbrauch gute und günstige Angebote. Andere Gewerbestromanbieter machen für Kunden mit höheren Verbräuchen gute Angebote.

Im Stromrechner kann man den aktuellen Tarif als Vergleichstarif wählen. So werden die aktuellen Kosten für Gewerbestrom berechnet. Dieser Tarif ist dann die Grundlage für die Berechnung möglicher Einsparrungen.
 
Mit dem Tarifrechner können die Kosten für Strom meist spürbar gesenkt werden. Gerade bei einem hohen Jahresverbrauch ist die Kosteneinsparung meist deutlich spürbar im kommenden Jahr. 

Mit Gewerbestrom sparen

Wenn man als Gewerbetreibender noch nie seinen Stromvertrag geprüft hat, ist das Einsparpotenzial besonders groß. Gerade wenn es sich um ein produzierendes Gewerbe handelt, aber auch bei vielen anderen Gewerbearten, lohnt sich ein Sondervertrag meist richtig. Der Stromvergleich zeigt hier für Gewerbebetriebe die preislichen Differenzen zwischen den einzelnen Angeboten auf. 

Den Gewerbestromanbieter wechseln

Wenn der passende Stromanbieter mit dem passenden Tarif gefunden ist, kann man hier auch gleich unkompliziert wechseln. Dazu müssen nur die Wechselformulare ausgefüllt werden. Das Ausfüllen der Formulare fällt mit einer alten Stromrechnung besonders leicht. Neben Angaben wie Straße oder Hausnummer, die man wahrscheinlich auch ohne alte Stromrechnung tätigen kann, muss auch die Zählernummer angegeben werden. Diese kann man schnell mittels alter Rechnung oder direkt am Zähler ermitteln. So kann der neue Energieversorger die Verbrauchsstelle genau benennen. Dies ist besonders wichtig, wenn in einem Gebäude mehrere Stromzähler angebracht sind. Bei kleinen Gewerbetreibenden ist dies häufig der Fall. In der Industrie ist dies eher weniger der Fall.
 
Wenn das Wechselformular vollständig ausgefüllt ist, dann kommt der neue Versorger ins Spiel. Mit Ihren Angaben und in Ihrem Auftrag spricht er dann die Kündigung beim alten Versorger aus (wenn es sich um offene Verträge handelt). Der neue Versorger übernimmt dann die Versorgung und schickt zukünftig natürlich auch die Stromrechnung.

Sonderfall Leistungsmessung

Wenn Sie unter 100.000 kWH je Betriebsstätte haben, brauchen Sie hier nicht mehr weiterlesen. Bei über 100.000 kWh spricht man in der Regel von der sogenannten Leistungsmessung (RLM). Diese Angebote sind nicht im Standard-Preisrechner aufgeführt. Bei diesen hohen Stromverbräuchen fordern Sie bitte ein extra Angebot an, da es für solche Verbräuche keine Standard-Stromtarife gibt.
 
 Vergleichsmöglichkeit: Ein weiterer Gewerbestrom Vergleich befindet sich auf https://www.stromanbietervergleich.net/
 

W3C mobile Checker